Nordic-Walking

1/1

Trainingstermine: Oktober bis März

Dienstag        16:30 Uhr - 17:50 Uhr 

Donnerstag     18:30 Uhr - 19:50 Uhr      
Sonntag           9:00 Uhr - 10:20 Uhr

Treffpunkt:

Dienstag und Sonntag: Nordic Walking Park(Wald)

Donnerstag: Schmiechtalschule

  

1/6

Der Trendsport aus Finnland half den Skilangläufern auch im Sommer zu trainieren. Jetzt erobert das Nordic Walking auch hierzulande den Breitensport. Dieser Sport eignet sich sehr gut für Menschen mit Knie- und Rückenproblemen da mit Hilfe der Stöcke der Bewegungsapparat entlastet wird, während der Oberkörper optimal trainiert wird. Nordic Walking verbessert ebenfalls die Herz- und Kreislaufleistung und damit das allgemeine Wohlbefinden.

Stockeinsatz, aber richtig!
Nordic Walking will gelernt sein - 90% walken mit unzureichender Technik! Man sieht immer wieder ambitionierte Nordic Walker, die Nordic Walking nicht richtig betreiben und ihre Stöcke tragen, schleifen lassen oder mit ihnen vor dem Körper rumstochern. Da fragen sich Beobachter wirklich zu recht, wozu die Stöcke überhaupt da sind.

Kontakt Nordic Walking:

Peter Frielitz     

Tel: 07391/ 72559         
Mail: peter.frielitz@t-online.de 
    

Die positiven Auswirkungen:

- schmiert die Gelenke, stärkt die Knochenstruktur und beugt Osteoporose vor
- steigert die Muskelkraft des ganzen Körpers und macht Bänder und Sehnen belastbarer
- stärkt die Bauch- und Rückenmuskelatur und beugt so Haltungsschäden vor
- trainiert die Problemmuskelatur ( Nacken, Schulter, Rücken, Brust, Gesäß und Hüfte)
- steigert die Gehirndurchblutung und fördert die Konzentrationsfähigkeit
- trainiert das Immunsystem und schützt bei regelmäßigen Training vor Infekten
- schult und verbessert die Koordinationsfähigkeit von Bewegungsabläufen
- fördert und reguliert bei regelmäßigen Training die Darmtätigkeit
- baut Stresshormone ab und verbessert das allgemeine Wohlbefinden
- stärkt und erhöht das Selbstwertgefühl und läßt bewußter leben
- erhöht die Lebensqualität durch mehr Körperwahrnehmung
- erhöht die Fettverbrennung und den Kalorienverbrauch
- steigert die Sauerstoffaufnahme und die Transportfähigkeit der roten Blutkörperchen
- erhöht das gute HDL-Cholesterin und senkt das schlechte LDL-Cholesterin
- steigert die Fließeigenschaften des Blutes und stärkt den Herzmuskel
- senkt Puls und Blutdruck und vergrößert die Belastungsreserven

Wird die Technik richtig ausgeführt, befinden sich über 600 Muskeln in ständiger Bewegung, was einem Anteil von ca. 90% aller Muskeln entspricht. Durch einen richtigen Einsatz der Arm- und Beinmuskulatur kann das Tempo erhöht und die Effektivität der Trainingseinheit gesteigert werden. Die richtig eingesetzten Stöcke helfen, den Druck auf den ganzen Körper zu verteilen. Außerdem belastet walken das Herz-Kreislauf-System schonender.

Walken ist die ideale Aktivität für Fitness-Einsteiger und Leistungssportler. Variable lässt sich die Intensität dieses Sports individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen übertragen.

© TSG Lauftreff Ehingen

  • Facebook Social Icon